Butoh

Zeitgenössischer Ausdruckstanz
1959 von den japanischen Tänzern Tatsumi Hijikata und Kazuo Ohno begründet, als Gegenbewegung zu Globalisierung – Rückbesinnung auf spirituelle Wurzeln wie Shintoismus, Zen-Buddhismus und NO-Theater.

Butoh ist poetisches Tanztheater in radikalster Weise – es gibt keine vorgefertigten Bewegung ‚Just do freestyle‘ – einer der Lieblingssätze Kazuo Ohnos in seinen Workshops. Die Seele, Gefühle und auch Geister tanzen mich durch meinen Körper. Überrasche dich selbst!

Butoh ist Intuition, Inspiration und immer Improvisation. Es gilt, wieder momenthafte Kreatur zu werden, die Vernunft und ihre Dichotomien wie falsch/richtig, gut/böse hinter sich zu lassen, das imaginative Magische eines Kindes zu tanzen. Den Weisheiten des Körpers Raum gebend, erfahre ich eine Anbindung ans Universum, eine Unendlichkeit, in der das Ich sich auflöst und Licht und Schatten miteinander spielen, ein metamorphierendes Gedicht werden. Butoh kann in jedem Lebensalter und mit jeder körperlichen Voraussetzung getanzt werden.

Ahninnen

Butoh - München 2012

19.10.2012 Schamrock – Festival der Dichterinnen
München Pasinger Fabrik

Weiterlesen »

Hommage an Pina Bausch

Hommage an Pina Bausch

Butohtanzperformance im Wohnzimmer
1.+9.+11.11.2011 Wien
Photos Copyright: Jürgen Böheimer

Weiterlesen »

The rebirth of a young paperboy

The rebirth of a young paperboy

Site Specific Butohtanzperformance im Gewölbe des „Bilder Rahmen Spiegel“ Wien – 14.05.2011
Klangperformance: Richard Repay (Gemüseorchester)
Photos Copyright: Jürgen Böheimer

Weiterlesen »

Requiem für Kazuo Ohno

Requiem für Kazuo Ohno

Butohtanzperformance im Schlafzimmer
11. + 13. November 2010 Wien
Kostüm: ruthkunst (Gmünd)

Weiterlesen »

Dancing Water

Dancing Water

Butohtanzperformance im Weiher in Wetzles/Waldviertel September 2010

Weiterlesen »

Site Specific Ottersberg

Site Specific Ottersberg

Butohtanzperformance August 2010 in Ottersberg Deutschland

Weiterlesen »

Ungründig

Ungründig

Site Specific Butohtanzperformance
Juni 2010 im Subterrarium Wien

Weiterlesen »

Seiten:«12